Das Anliegen

Grundlage der Traumaaufstellung

Ihr Anliegen ist der rote Faden der Aufstellung. Das Formulieren Ihres Anliegens ist deshalb Voraussetzung für die Aufstellung, da es das repräsentiert, was Ihnen im Moment wichtig ist oder was Sie erreichen möchten. Es skizziert den Rahmen für diese Aufstellung und macht deutlich, was Ihre Psyche im Moment leisten und ertragen kann. Das Formulieren des Anliegens ist somit ein wichtiger therapeutischer Akt und ein Schritt in die Autonomie.